Umsonstladentreffen 2013: Do it yourself - Wie gelingt solidarische Ökonomie?

Im Oktober 2013 lädt die dresdener Umsonstladengruppe zu einem bundesweiten Treffen der Umsonstlädengruppen und anderer selbstorganisierter, nichtprofitorientierter Projekte nach Dresden ein. Vom 3. bis 6. Oktober wollen wir uns gemeinsam mit vielen Menschen aus Dresdner Projekten und Gästen von anderswo über Theorie, Praxis und Perspektiven solidarischer Ökonomie austauschen. Es soll Workshops, Diskussionen, Vorträge und Lesungen geben, in Planung sind Filme, Konzert, Radtour zu Projekten in der Gegend, konsumkritische Stadtführungen und anderes.

Das Treffen lebt davon, dass viele mitmachen und mitgestalten, Ideen für Workshops oder Aktionen haben etc..
Weitere Informationen zum Programm sowie eine Anmeldung findet ihr auf unserer Homepage www.umsonstladendd.wordpress.com

Das Treffen steht allen interessierten Menschen offen, unabhängig von Herkunft, Religion, sexueller Ausrichtung und geistiger bzw. körperlicher Verfassung.

Unser Veranstaltungsort ist die Freie Alternativschule (FAS) in der Stauffenbergallee 4 in Dresden. Am Rande der Dresdner Neustadt und am Wald gelegen, gibt es dort genug Räume für Vorträge und Workshops, eine Aula mit Küche und ein großes und grünes Außengelände. Am Donnerstag werden dort ab 15:00 Uhr auch die Anmeldung, Infocafé und Pennplatzbörse zu finden sein. 

Alte Sachen sind kein Müll!